2012

———————————————–
bm18_fbBM18
6. –7. Juli 2012

———————————————–
24 h-Performance im Hohlkörper
und in der Garage
6. –7. Juli 2012 / Freitag auf Samstag
14–14 h

In der Brücke:
Christian Jendreiko (D)
PFEILE DER SEHNSUCHT NACH DEM ANDEREN UFER
Aktion für 24 Stunden, 6 Akteure, 6 elektrische Guitarren, 6 Verstärker & die Deutzer Brücke

In der Garage:
Leif Inge (NO)
9 BEET STRETCH
auf 24 Stunden gestreckte elektronische Version von Beethovens 9. Symphonie

———————————————–

Deutzer Brücke
Eingang Markmannsgasse

Eintritt: 5 EUR, für Besucher der Romanischen Nacht frei.

Die Eintrittskarte berechtigt zu mehrmaligem Besuch.
Für Sitz- und Liegeplätze ist gesorgt.

Kuratoren: hans w. koch und Jens Brand

/

VIERUNDZWANZIG STUNDEN

bm18_w26.–7. Juli 2012 / Freitag auf Samstag
14–14 h

In der Garage:
Leif Inge (NO)
9 BEET STRETCH
auf 24 Stunden gestreckte elektronische Version von Beethovens 9. Symphonie

Beim Betreten der Garage wird der Besucher mit einer extrem verlangsamten Version von Beethovens ohnehin schon monumentaler 9. Symphonie konfrontiert. Die etwa 70 Minuten durchschnittliche Aufführungsdauer dieser kulturellen Ikone haben nicht nur zu Beethovens Zeit alle Massstäbe gesprengt, sondern in unserer Zeit auch Masstäbe gesetzt: Der Erfinder der Compact Disk wählte Datenformat und Kompression ausdrücklich so, dass das ganze Werk auf eine CD passt. Durch die etwa 20-fache Entschleunigung, die der norwegische Künstler Leif Inge dem Werk angedeihen lässt, kippen die gewaltigen Proportionen nun völligst aus dieser Welt und offenbaren ein nicht minder dramatisches Innenleben der Klänge, die vorher Melodien waren.


www.expandedfield.net/

VIERUNDZWANZIG STUNDEN

bm18_jw16.–7. Juli 2012 / Freitag auf Samstag
14–14 h

In der Brücke:
Christian Jendreiko (D)
PFEILE DER SEHNSUCHT NACH DEM ANDEREN UFER
Aktion für 24 Stunden, 6 Akteure, 6 elektrische Gitarren, 6 Verstärker & die Deutzer Brücke

Akteure:
Nicola Hein – Düsseldorf
Timo Hein – Musiker, Düsseldorf
Christian Jendreiko – bildender Künstler, Düsseldorf
Ludwig Abraham – Komponist, Musiker, Essen
Martin Phelps – Musiker, Paris
Volker Zander – Musiker, Köln
Roman Tönjes – visueller Künstler, Düsseldorf
Merlin Baum – visueller Künstler, Düsseldorf
TBA – visueller Künstler, Düsseldorf

Obwohl Christian Jendreikos Aktion im Inneren der Brücke sich in ihrem Tonmaterial auf den „Schreckensakkord“ aus der Beethovensymphonie bezieht, verfolgt sie einen anderen Ansatz. Die Akteure werden von Texten geleitet, „die wie Betriebs-Systeme funktionieren, um Punkte zu finden, an denen der Umgang mit einem Musikinstrument zur Kunst wird. Der Zugriff auf das Instrument erfolgt dabei aus unterschiedlichen Perspektiven, unter denen die musikalische nur einen Aspekt darstellt. Die Aktionen entfalten sich in der Beschäftigung der Akteure mit den Aktionstexten.“ (Zitat Jendreiko). Dabei ist die Gruppe von Individuen, die sich mittels der Texte und ihrer Instrumente durch die vierundzwanzig Stunden bewegt, frei in allen Entscheidungen, auch der der Präsenz. Das Publikum kann dem beiwohnen wie einem ausgedehnten Ritual oder einer extremen Form von Reality TV.

myspace.com/christianjendreiko
www.apparent-extent.com