LEA BERTUCCI

Eröffnung
1. Juli 2018 /So/ 15–20 h


Lea Bertucci

Acousstic Shadows
Soundinstallation und 3 Live-Performances

 

„Acoustic Shadow ist ein neues ortsspezifisches Stück, das ich speziell für die außergewöhnliche akustische Umgebung im Hohlkörper der Deutzer Brücke in Köln entwickelt habe. Vor dem Hintergrund einer kontinuierlichen Mehrkanalsoundinstallation werden dort zusätzlich drei performative Interventionen mit unterschiedlichen Instrumentalkonfigurationen stattfinden, die die bereits vorhandene Installation aktivieren und zugleich Spuren ihrer Anwesenheit hinterlassen werden. Im Laufe der Woche werden diese Performances die Installation nach und nach in eine multiinstrumentale, vollständige Geste verwandeln. “ – Lea Bertucci

Die New Yorker Komponistin und Klangperformerin Lea Bertucci (*1984) ist für ihre prozess- und raumbezogenen Musik- und Klangexperimente bekannt, in denen sie das Spiel mit akustischen Instrumenten mit elektroakustischen Kompositionen, Field Recordings und Tape-Feedback-Systemen sowie Licht- und Videoprojektionen in Beziehung setzt. Ihre performativ-klangkünstlerischen Untersuchungen, die von der Verwendung akustischer und psychoakustischer Phänomene geprägt sind, sind zugleich analytisch wie affektiv und lassen eine intensive Verbindung zwischen Publikum und Raum entstehen.

Für die drei Kammern der Deutzer Brücke konzipiert Lea Bertucci mit „Acoustic Shadows“ eine ortsspezifische Longform-Komposition, die auf einer reaktiven 8-Kanal-Klanginstallation beruht, welche sich im Verlauf der achttägigen Ausstellungsdauer durch die Aufnahmen von drei 40-minütigen Instrumentalinterventionen (#1 Solo Altsaxophon, #2 Blechbläser, #3 Perkussion), an denen zahlreiche lokale Musiker*innen beteiligt sind, erweitern und verändern wird.


Installation
1.–8. Juli 2018
Öffnungszeiten: täglich 15–20 Uhr

Deutzer Brücke, Köln
Hohlkörper
Eingang Markmannsgasse
>> Anfahrt
Eintritt: 5 / 3 EUR